Lupe



Suchen

Übersetzer

 

Buchtitel:  Warum der stille Salvatore eine Rede hielt
Autor:  Michael Wäser
Genre:
 Belletristik
Altersfreigabe:   - - -
Verlag:  Neobooks & BoD  (Selfpublishing)
ISBN / ASIN:  978-3-7386-2264-5
Zu erwerben bei:  Bücher.de; Amazon; BoD
Webseite des Autors:  http://www.konsonaut.de
Facebookseite des Autors:  facebook.com/mwaeser.autor
Mail / Kontakt zum Autor:

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   
Das Buch "Warum der stille Salvatore eine Rede hielt" von Michael Wäser.

Inhaltverzeichnis / Vorwort:

Sein Einzelgängerleben ist schlagartig vorbei, als Salvatore Krig mit seinem Motorroller in einen spektakulären Unfall verwickelt wird. Die Bürger seiner Heimat, des Kleinstaates Bovnik, lassen ihm keine ruhige Minute mehr. Dasselbe gilt für die Nachbarn aus Thunak, obwohl seit Jahren Krieg herrscht zwischen beiden Ländern. Sympathischer werden dem schweigsamen Mann seine Mitmenschen dadurch allerdings auch nicht, denn Bovniker und Thunakis sind Stinkstiefel aus Überzeugung. Verzweifelt sucht Salvatore sein altes Leben. Stattdessen findet er: Freunde mit Stielaugen oder einem richtig dicken Problem, die Liebe einer gesuchten Staatsfeindin und Gegner, die vor keiner Grausamkeit zurückschrecken.Der stille Held Salvatore ist ein Bruder des Simplicissimus aus dem 30 jährigen Krieg. Die kleine, wahnsinnige Welt dieses Romans ist absurd, zärtlich, barbarisch, altmodisch und utopisch zugleich.

Autorenportrait:

Michael Wäser wurde im Saarland geboren und lebt in Berlin. Er schrieb Drehbücher in Kino-, TV und edutainment-Bereich, verfasste als Autor und Ghostwriter Biografien und Autobiografien und führte den Berliner „Geschichtenladen“. 2011 erschien sein Debütroman „Familie Fisch macht Urlaub“ bei Buchbäcker in München. Er ist Stammautor der Pankower Lesebühne „So noch nie“. „Warum der stille Salvatore eine Rede hielt“ wurde vom Deutschen Literaturfonds gefördert und ist sein zweiter Roman, sein dritter ist gerade abgeschlossen. Im Januar 2017 erscheint sein Versepos „Die Schlacht am Prenzlauer Berg“ in der Anthologie des Preises für komische Lyrik „Wachtberger Kugel“.

Quellenverweise: Autorenportrait: Michael Wäser ; Bild: Michael Wäser; Inhaltsverzeichnis: Michael Wäser